Gesellschaft

Herr G. aus H. schrieb mir: Ich hätte da eine Frage zur „Gesundheit meines Notebooks. Normalerweise überzieht elastischer Knorpel die Gelenkflächen. Er dient als Polster und "Stoßdämpfer" und schützt die schmerzempfindliche Knochenhaut. Der Gelenkknorpel besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Er hat keine Blutgefäße. Die Versorgung mit Nährstoffen findet ausschließlich über die Gelenkflüssigkeit statt. Der regelmäßige Wechsel von Be- und Entlastung sorgt dafür, dass die Nährstoffe im Gelenk verteilt werden und gut in den Knorpel eindringen können. Daher ist regelmäßige Bewegung Voraussetzung für einen gesunden Knorpel.

Ärztliche Anwender der letzten Methode findet man bei der Initiative „ Rettet die Gebärmutter im Internet. Dazu sollte man wissen: Die Initiative wird von der Herstellerfirma des zur Methode benötigten Geräts und der dabei verwendeten teuren Einmalinstrumente finanziert. Die Kosten der Goldnetz-Methode übernehmen bisher nur private und einige wenige gesetzliche Krankenkassen. Sie müssen sonst von der Patientin getragen werden.

Die wohl fettreichste Nuss ist ein gutes Beispiel dafür: Macadamia. Sie stammt aus Australien, schmeckt leicht buttrig und in 100 Gramm dieser Nüsse stecken tatsächlich rund 700 Kalorien. Das sind aber eben ungesättigte Fette. Das vielleicht wichtigste: die Omega-3-Fettsäure. Das sind chemisch sehr langkettige ungesättigte Fettverbindungen, die lebensnotwendig für uns sind: sie beeinflussen die Entwicklung des Gehirns, Nervenfunktionen und Hirnstoffwechsel positiv. Außerdem verbessern sie die Blutfettbalance im Körper und den Blutdruck. Sie schützen und helfen deshalb auch bei Herz-Kreislauferkrankungen, wie zahlreiche Studien beweisen konnten. Der Körper braucht diese Fettsäure, kann sie aber nicht selbst herstellen.

Was die Tierärztin betrifft: Seien Sie mir nicht böse, aber zu einer WG gehören auch Vertrauen und Diskretion. Alles, was ich hier über die WG veröffentliche, wird selbstverständlich vorher besprochen. Aber soviel: Die Tierärztin hat weder eine Kleintierpraxis noch arbeitet sie in einer.

Im Gesundheitspark Thalwil empfängt mich Stefanie Leuzinger zu einem Einzeltraining. Sie ist ausgebildete Corpura-Trainerin. Dieses Programm haben der Schweizer Fitness- und Gesundheitscenter-Verband gemeinsam mit der Schweizerischen Adipositas-Stiftung entwickelt; es richtet sich an Personen, die mit Übergewicht, Diabetes Typ 2 oder Bluthochdruck kämpfen.

Für uns und unsere Gesundheit ist die gefühlte Temperatur wichtiger als die tatsächlich gemessene. Sie bestimmt, wann Warnungen an Alten- und Pflegeheime gehen und bestimmte Bevölkerungsgruppen besonders geschützt werden müssen. Am besten kleiden und verhalten Sie sich entsprechend dieser Angabe.

Facebook-Freunde können sich gegenseitig in Beiträgen oder Kommentaren erwähnen und auf Fotos benennen. Facebook spricht dann von einer Markierung. In der Regel lässt sich eine Markierung anbringen, indem man etwa in einem Text den Namen eines Freundes tippt - Facebook erkennt das automatisch und schlägt vor, den entsprechenden Freund zu markieren. Gibt man in einer Statusmeldung mit an, welcher Facebook-Freund sich gerade am gleichen Ort aufhält, kann man dessen Namen aus einer Liste auswählen.

Unbedingt. Am besten ein feuerfestes, geräumiges, unzugängliches Kellergewölbe mit getarntem Eingang und genügend Platz auch für Ihre nackerten Damen. Es gibt ja schon Forderungen nach Bekleidet-Saunieren und getrennten Badetagen für Männlein, Weiblein und ganz besonders keuschen Weiblein, sowie erfolgte sprachliche Optimierung von Kinderbüchern. Hüten Sie ihre Schätze gut.

Das Verfahren: Ich lud die Personen zum Gespräch und verschaffte mir selbst einen Eindruck, ggfs. ordnete ich dann ein derartiges Gutachten an. Was leider oft übersehen und unterschätzt wird: Die Streckenvertrautheit der Senioren („seit 20 Jahren zu dem Metzger…) und das fehlende Korrektiv („Papa, hörst Du schlecht ? oder „Wie hältst Du denn die Zeitung ?, weil eben keiner sonst mehr da ist !).

Die Ausstellung, die das Landesmuseum gemeinsam mit dem hannoverschen Sprengel Museum organisiert hat, läuft bis zum 18. Februar. Parallel läuft ab Samstag eine Partnerausstellung im Wilhelm Busch Museum in Hannover. Bis 2. April beschäftigt sie sich mit dem Alter im Spiegel der Karikatur: Das verzweifelte Bemühen, die Spuren des Lebens zu übertünchen, der Versuch, dem Tod ein Schnippchen zu schlagen - das Museum zeigt das, was Karikaturisten besonders gerne mit satirischen Kommentaren bedenken. Wie zum Beispiel der englische Künstler Ronald Searle, der mit einem Bild aus dem Jahr 1981 einen gnadenlosen Blick auf eine Dame beim Umkleiden wirft. Laut Museum sind alle ausgestellten Werke der Künstler von Francisco de Goya über Wilhelm Busch bis zu Marie Marcks schonungslos, bissig und nichts für schwache Nerven.

Die grandiose und tatsächlich neue Leistung von Self-Tracking besteht darin, Big Data auch über kleine Würstchen, den Einzelnen also, zu erheben. Der Körper, diese geheimnisvolle Maschine, die man als gesunder Mensch bislang nur einmal jährlich zur Inspektion brachte, produziert Werte im Übermaß. Durch die Miniaturisierung der Computer (und der Kosten für ihre Anschaffung) lassen sich diese Werte nun von jedem selbst sammeln und nach sehr viel mehr Richtungen hin auswerten, als den Labordiagnostikern bisher eingefallen ist. Diese bewegen sich ja in einem Koordinatensystem von Richtwerten, die an unzähligen Patienten erhoben wurden.

Nein, hat nichts mit Jungfrauen zu tun. JJ Virgin ist Autorin dieses Werks, die Lebensmittel-Intoleranzen für Übergewicht verantwortlich macht. Sie rät: Auf sieben schwierige Nahrungmittel verzichten - und von Süßigkeiten oder Fettigem stets nur drei Bissen essen.

Hier geht es doch um die Frage der Produktesicherheit und Produktehaftpflicht. Bis nicht weitgehend geklärt ist, wie gefährlich ein neues Produkt ist, kann ich als Arzt nicht für eine Zulassung sein. Denken Sie auch daran, dass die Qualität der Produkte sehr unterschiedlich ist und man nicht von einem einheitlichen definierten Produkt spricht. Es haben sich keine Qualitätsnormen für E-Zigaretten durchgesetzt. Von Austritt der Flüssigkeit während des Gebrauches bis zur Explosion der E-Zigarette gibt es eine grössere Anzahl von technischen Problemen.